Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Girls Under Glass Geschrieben von
Künstler : Girls Under Glass
Homepage : http://www.girls-under-glass.de
Ähnliche Künstler : Trauma, Cassandra Complex
1986 von Thomas LĂŒcke (voc), Hauke Harms (Electronics) und Volker Zacharias alias Zaphor (g) gegrĂŒndet, entwickelte sich die Hamburger Wave- und Gothic-Formation eher abseits der von Bands wie Sisters Of Mercy und Fields Of The Nephilim geprĂ€gten Gothic-Rock-Szene ĂŒber die Jahre hinweg zu einer absolut eigenstĂ€ndigen Band, die auf der Grundlage von eindringlichen Kompositionen an einem stets wechselnden Zusammenspiel von Wave-, Gothic- und Electro-Elementen interessiert war.


WĂ€hrend das 88er DebĂŒtalbum nicht zuletzt durch die Coverversion von Sisters Of Mercys “Body Electric” den minimalistischen Charme und die bedrĂŒckende Melancholie des 80er-Jahre-Gothic-Rocks aufgriff, löste sich die nun durch den Bassisten Axel Ermes verstĂ€rkte Band auf ihrem 1989 erschienenen zweiten Album “Flowers” von ihren vordergrĂŒndigen Vorbildern und wies mit einem stĂ€rker elektronisch orientierten Sound den Weg in die Zukunft.


Erwachsen wurden Girls Under Glass allerdings erst nach dem Ausstieg von SĂ€nger Thomas LĂŒcke, als mit Volker Zacharias in der neuen Rolle als Frontmann und Gitarrist, mit dem Electro-TĂŒftler Hauke Harms und mit dem Bassisten und Gitarristen Axel Ermes die noch heute gĂŒltige Trio-Besetzung gefunden war und mit dem von Rodney Orpheus (§ Cassandra Complex) produzierten 90er Album “Positive” der endgĂŒltige Durchbruch in der Dark-Wave-Szene erreicht wurde.


Der Nachfolger entstand 1992 wieder in Eigenregie, aber unter Mithilfe von Carlos Peron und einigen prominenten Gastmusikern wie Wolfsheim-SĂ€nger Peter Heppner, Cancer-Barrack-SĂ€nger Torsten Hammann und wurde von ex- Pink-Turns-Blue-Drummer Markus Giltjes produziert. “Darius” (dessen Titel sich von dem “Dariusland” genannten Nebenprojekt der Band ableitete) gilt vielen bis heute noch als zeitloses Meisterwerk von Girls Under Glass, die ihre ohnehin immer sehr ausgereiften Kompositionen noch atmosphĂ€rischer und abwechslungsreicher in Szene setzten und neben die obligatorischen Wave-Gitarren-Arrangements zunehmend sphĂ€rische und verspielte Electro-KlĂ€nge treten ließen.


In diese Richtung tendierte auch der Anfang des 93er Albums “Christus” mit dem rein elektronisch inszenierten Instrumental “Introduction”, bevor es mit straight rockigen Gitarren und ausgefeilten Electro-Harmonien hin zu den Spielarten der Industrial-Electro-Metal-Crossover-Szene amerikanischer PrĂ€gung ging, die auch das 95er Album “Crystals & Stones” und noch mehr das 98er Werk “Firewalker” charakterisierten, mit dem sich Girls Under Glass aber auch endlich den internationalen Markt erschlossen. Auf der anderen Seite schien die Band mit ihrer musikalischen Evolution zunĂ€chst in einer Sackgasse gelandet zu sein.


“Weiterentwicklung und neue Elemente - das ist die Bandphilosophie, die wir immer betrieben haben”, meint Frontmann Volker Zacharias, fĂŒgte aber gleich hinzu: “Man befindet sich bei den Weiterentwicklungen immer auf einem sehr schmalen Grat. Wenn man die Sachen zu sehr in eine Girls-fremde Ecke produziert, ist auf einmal der Wiedererkennungswert nicht mehr da, und dann verleugnet man seine eigene Geschichte.”


Mit ihrem aktuellen Album “Equilibrium” ging das Hamburger Trio dieser Gefahr aus dem Wege, indem es sich auf seine ureigensten Wurzeln besonn und MelodiefĂŒhrung und AtmosphĂ€re ganz in den Vordergrund rĂŒckte. Noch ganz von der AtmosphĂ€re beeinflusst, die “Phase III”, das kurz zuvor produzierte dritte Album des eigentlich rein elektronischen Girls-Nebenprojekts Trauma geprĂ€gt hat, spielten Zacharias, Ermes und Harms ein völlig entspanntes und entspannendes Album ein, das von seinen wundervollen Melodien und eindringlichen Stimmungen lebte.

Völlig unterbewertet und absolut ĂŒberzeugend war auch das 2001er Album "Minddiver":

Mehr als alles andere ist „Minddiver“ vor allem eines: Es ist ein direktes, höchst emotionales Album. Dabei nicht schnörkellos, denn die zahlreichen ausgefeilten Details, Zitate und Facetten wird der Connaisseur ohne Zweifel nach mehrmaligen Hören entdecken.
Gerade die in deutscher Sprache gesungenen Songs „Erinnerung“ oder „Du bist das Licht“ atmen den Geist dieses Ausnahmealbums: GefĂŒhl, RĂŒckbesinnung, Schmerz, Sammlung , Ausblick, Neugier, Hoffnung, Liebe.

Dieser Weg wurde auch mit dem 2005er Album "Zyklus" konsequent weitergegangen.

Im Jahr 2006 feiern Girls Under Glass ihr 20jÀhriges JubilÀum.
Höhepunkte sind eine DVD mit den Highlights ihrer Karriere sowie ein Auftritt auf dem M'era Luna-Festival!

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1988 Humus
CD
Dark Star
-
1989 Flowers
CD
Dark Star
-
1990 Positive
CD
Dark Star
-
1991 Live At Soundgarden, Live
CD
Dark Star
-
1992 Darius
CD
Dark Star
-
1993 Christus
CD
Dark Star
-
1994 Down In The Park
EP
Dark Star
-
1995 Crystals & Stones
CD
Dark Star
-
1995 Die Zeit
EP
Dark Star
-
1995 Exitus, Best-of-Compilation
CD
Dark Star
-
1998 Firewalker
CD
Nuclear Blast
-
1999 Equilibrium
CD
Hall Of Sermon
-
2001 Minddiver
CD
Aragon
-
2005 Zyklus
CD/mp3
Dependent
im Shop erhältlich

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(16198)


Artwork

Inventario
(15576)


Steril

Realism
(1518)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(15422)


Carlos PerĂłn

La Salle Blanche
(26578)


IAMX

The Alternative
(15311)


Insekt

Teenmachine
(14993)


Dismantled

Standard Issue
(12798)