Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Raison d' ?tre Geschrieben von
Künstler : Raison d' ?tre
Homepage : http://raisondetre.coldmeat.se
Ähnliche Künstler : Atomine Elektrine; Necrophorus
Peter Andersson zählt mit seinem Dark-Ambient-Projekt Raison d´?tre zu den markantesten Vertretern des Labels Cold Meat Industry, das sich besonders der Weiterentwicklung des düster-atmosphärischen Industrialsounds von Acts wie Lustmord und § SPK verschrieben hat.


Andersson gründete Raison D??tre 1991 aus einer selbstgewählten Isolation von allen Freunden und der fast gesamten übrigen Umwelt heraus als Forum für unbewusste Realitäten. Nach ersten New-Age-Tendenzen nahm die Musik von Raison d´?tre immer düstere Formen an. Als 1992 das Tape Aprés nous le déluge veröffentlicht wurde, prägten noch minimalistisch inszenierte elektronische Rhythmen, gemäßigte Industrial-Sounds, unverständliche Sprachsamples und hintergründig arrangierte Atmosphären das Klangbild. Auf Prospectus I , dem 1993 erschienenen CD-Debüt, das auf dem Höhepunkt von Peters psychischer Isolation entstand, verdrängten jedoch bombastisch wirkende Orchestralklänge, eindringliche, aber absolut düstere Harmonien und sakrale Choräle den treibend-rhythmischen, aber billig produziert wirkenden Sound der Tape-Veröffentlichung. Ich wollte eine mittelalterliche Atmosphäre mit den Chören schaffen, eine Suche nach der Vergangenheit, den Toten , erklärte Peter im Zillo.


Mit den folgenden Alben von Raison d´?tre arbeitete er konsequent und sehr diffizil die faszinierende Ästhetik seiner zwar düsteren, aber doch stets spirituell klingenden Musik heraus. Da Raison d´?tre aber auf Dauer nicht das gesamte Spektrum von Peter Anderssons musikalischen Ambitionen abdecken konnte, rief er mit der Zeit verschiedene andere Projekte ins Leben, von denen Stratvm Terror seine Vorliebe für härtere Industrial-Collagen reflektierte, während er sowohl mit Svasti~ayanam als auch Atomine Elektrine und Necrophorus interessante, vor allem auch stärker rhythmisch orientierte Variationen des sakralen Dark-Ambient-Sounds von Raison d´?tre präsentierte.

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1993 Prospectus I
CD
Cold Meat Industry
-
1994 Enthraled By The Wind Of Lonelienes
CD
Cold Meat Industry
-
1995 Within The Depths Of Silence And Phormations
CD
Cold Meat Industry
-
1997 In Sadness, Silence And Solitude
CD
Cold Meat Industry
-
1997 Reflections From The Time Of Opening
CD
Bloodless Creations
-
1999 Collective Archives
CD
Cold Meat Industry
-

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(2723)


Artwork

Inventario
(1682)


Steril

Realism
(1755)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(1891)


Carlos PerĂłn

La Salle Blanche
(1881)


IAMX

The Alternative
(1809)


Insekt

Teenmachine
(1639)


Dismantled

Standard Issue
(1872)