Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Umbra Et Imago Geschrieben von
KŁnstler : Umbra Et Imago
Homepage : http://www.umbraetimago.de
ńhnliche KŁnstler : Dracul; Tanzwut
Nachdem er zuvor schon mit ?Electric Avantgarde? musikalische Erfahrungen sammeln konnte, gr√ľndete S√§nger Mozart im Jahre 1991 gemeinsam mit den Keyboardern Michael Gillian und Nail sowie dem Bassisten Torsten B. die Formation ?Umbra Et Imago?. Urspr√ľnglich eher Darkwave-orientiert entwickelte sich die Band aus Karlsruhe zu einem der namhaften Acts im Bereich des expressiven Goth-Metal.


Durch die schon fr√ľh in Texte und Show eingebundenen S/M-Thematik gilt sie zudem als deutsche Vorreiter der musikalischen S/M-Bewegung.


W√§hrend sie wegen ihrer meist deutschsprachigen S/M-inspirierten Songs, die sie insbesondere auf der B√ľhne exzessiv ausleben, von vielen als pornographisch, pervers und jugendgef√§hrdend eingestuft wurden, wandten sich auch innerhalb der ansonsten recht toleranten und offenen ?Szene? viele Leute von Umbra Et Imago ab; eine Tendenz, die angesichts der allgemeinen √Ėffnung der Gesellschaft gegen√ľber solcher Themen allm√§hlich nachlie√ü.


Auf den ersten beiden Alben ?Tr√§ume, Sex und Tod? und ?Infantile Spiele? dominierten zun√§chst noch athmosph√§rische Darkwave-Titel, die ihren H√∂hepunkt im Duett ?Away? mit ¬ß Wolfsheims Peter Heppner fanden. Auf dem zweiten Album fand sich auch der Club-Hit ?Gothic Erotic?, der erst Ende der 90er langsam wieder aus dem Repertoire der DJs verschwand. Seit dem Nachfolgewerk ?Gedanken eines Vampirs? hielten Zug um Zug Metal-orientierte Gitarrensounds Einzug in die Kompositionen der Band und verschaffen ihr in den darauffolgenden Jahren einen sp√ľrbaren Zulauf aus dem Metal-Lager.


Trotz steigenden Erfolges wurde die Band und insbesondere ihr charismatischer Frontmann Mozart vom Kern der schwarzen Szene immer noch oft bel√§chelt und sein Werk entweder als ?alberner Kinderkram? oder ?kommerzieller Ausverkauf? bezeichnet; Auftritte bei ?Hans Meiser?, ?Spiegel TV? oder ?Peep? gossen hier eher noch Wasser auf die M√ľhlen als etwaige Missverst√§ndnisse aus dem Weg zu r√§umen. Mozart machte dabei stets deutlich, dass Themen wie Sexualit√§t und Philosophie ihm auch privat sehr am Herzen lagen und nicht nur aus Show und Lust am Schock propagiert wurden, wie er beispielsweise 1998 im Zillo √§u√üerte: ?F√ľr mich ist Sex das Triebwerk meines eigenen Lebens und gleichzeitig ein Ritual. Besonders beim S/M erh√∂hen geplante Rollenspiele die Lust.?


Die aufwendigen Liveshows waren aller Kritik zum Trotz stets ein Ereignis, wie das 97er Live-Album ?The Hard Years? und insbesondere das parallel erschienene, gleichnamige Live-Video eindrucksvoll belegten.


Im Laufe der Bandgeschichte stiegen Michael Gillian und Torsten B. aus privaten Gr√ľnden aus und wurden von Alex Perin und Lutz Demmler ersetzt; letzterer spielte zuvor bei Children Of No Return. Nach weiteren Umbesetzungen verlie√ü zuletzt auch Jochen Ritter auf eigenen Wunsch die Band - sein Platz wurde vom ehemaligen ¬ß Atrocity Drummer Mike √ľbernommen, sodass das Line-Up 1999 aus Mozart, Lutz und Mike sowie Freddy S. an der Gitarre und Matze B. an den Keyboards bestand. Die Band beschr√§nkte sich bei ihren Aufnahmen jedoch nicht auf die festen Mitglieder, sondern integrierte - wie schon beim Mozart/Heppner-Duett ?Away? - gern Gastmusiker in ihre Arbeit.


Bei ?Machina Mundi? wirkten unter anderem Musiker von Crematory und Impressions Of Winter mit, und f√ľr das 2000 ver√∂ffentlichte Album "Mea Culpa" konnte wieder Peter Heppner gewonnen werden. Das mit Mozart gesungene "Lieber Gott" wurden denn auch zu einem handfesten Szenehit.

Ein Nebenprojekt stellt Dracul dar, welches Mozart 1995 mit Umbra-Produzent Alex Perin gr√ľndete. Auch hier erschienen mittlerweile mit ?Die Hand Gottes? und ?Speichel und Blut? zwei Alben, jedoch wurden die Arbeiten an diesem Projekt meist zugunsten der Umbra Et Imago-Hauptaktivit√§ten zur√ľckgestellt.

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1985 Sabotage
CD
3RIO Records
-
1985 Sabotage
CD
3RIO Records
-
1992 Träume, Sex und Tod
CD
Ausfahrt
-
1993 Infantile Spiele
CD
Ausfahrt
im Shop erhšltlich
1995 Gedanken eines Vampirs
CD
Spirit
-
1996 Mystica Sexualis
CD
Spirit
-
1997 The Hard Years
CD
Oblivion
-
1998 Machina Mundi
CD
Oblivion
-
2000 Mea Culpa
CD
Oblivion/SPV
-
2001 Dunkle Energie
CD
Oblivion/SPV
-
2004 Memento Mori
CD
Spirit/Indigo
-
2004 The Early Years
CD
Ausfahrt
im Shop erhšltlich

Die hier verŲffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschršnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(16050)


Artwork

Inventario
(15436)


Steril

Realism
(1388)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(14928)


Carlos Perón

La Salle Blanche
(26244)


IAMX

The Alternative
(15178)


Insekt

Teenmachine
(14873)


Dismantled

Standard Issue
(12679)