Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Neon Judgement , The Geschrieben von
KŘnstler : Neon Judgement , The
Homepage : http://neon.grmbl.com/
─hnliche KŘnstler : A Split Second
Neon Judgement wurden Anfang der 80er Jahre von Dirk DaDavo (b├╝rgerl. Dirk Timmermans) und TB Frank (b├╝rgerl. Frank Vloeberghs) in Leuven, Belgien gegr├╝ndet.

Beeinflu├čt von fr├╝hen Elektro ? und Industrialbands wie Cabaret Voltaire, Suicide, aber auch Wire, war ihre Musik zu Beginn ihrer zaghaft gestarteten Karriere ein rauher, oftmals noch sehr punk-infiltrierter Mix aus minimalistischen, harten, analogen Elektrokl├Ąngen und simplen Synthipop.


Dennoch wurden die fr├╝hen Singles ?T.V. Treated? oder ?Tomorrow In The Papers? zu kleinen Szenehits.

Neben den artverwandten A Split Second, Front 242 und The Klinik wurden Neon Judgement zu einem der Aush├Ąngeschilder der belgischen ?Electronic Body-Music?.

Dennoch hatte sich die Band auf ihrem ersten offiziellen Album ?Mafu Cage? bereits in eine Richtung entwickelt, die dem EBM-Etikett nicht ganz gerecht wurde: ?Mafu Cage? war ein von Gitarren dominiertes Rockalbum, das zwar die neue elektronische Technologie mit ein bezog, dennoch auf traditionellen Pfaden wandelte.


Hinzu kam die Begeisterung der Band f├╝r Western, Horror, Voodoo-Mystik und plakativem, chauvinistischen Sex. Die Haupteinfl├╝sse waren jetzt im Gothic-Genre, oder auch bei Bands wie New Order zu suchen (?Voodoo Nipplefield?).

?Mafu Cage? enthielt mit ?Awfull Day? einen massiven Szenehit und gilt bis heute als das ?klassische? Album der Band.

Die nachfolgende E.P. ?A Man Ain?t No Man When A Man Ain?t Got No Horse, Man? enthielt mit ?Chinese Black? einen weiteren internationalen Cluberfolg, zudem offenbarten Neon Judgement mit ihrer bizarren Version von Lee Marvin?s ?Wand?rin Star? ihren oftmals anarchischen Humor.

Das 87er Album ?Horny As Hell? war ein das Thema Sex in mehreren Varianten behandelndes Konzeptalbum, das musikalisch jedoch zwischen sperrigen, mit Funk ? und Ethno-Elementen angereicherten Rock (?Horny As Hell?, ?Hot Sally?) und soliden, aber unspektakul├Ąren Pop (?Miss Brown?) schwankte, ohne die dunkle Eleganz von ?Mafu Cage? zu erreichen.

Interessanter hingegen war ?Blood And Thunder?, auf dem Neon Judgement ihren stilistischen Radius noch erweiterten und sogar Blues und Country & Western-Elemente zulie├čen, zudem mit Songs wie ?Games Of Love? potentielle Elektropop-Hits zu bieten hatten.

Die stilistischen Spr├╝nge hatten das generelle Interesse an der Band aber schon derart erlahmen lassen, da├č das Album keine gro├če Resonanz erfuhr.

Davon unger├╝hrt, war bot das 90er Album ?The Insult? ein nahe am Kitsch angesiedeltes Lieb├Ąugeln mit amerikanischen Rock a la Velvet Underground (?Here She Comes?) und verkl├Ąrter Cowboy-Romantik, zudem war ?The Insult? ein fast pures Gitarrenalbum, das weitgehend ohne Elektronik auskam.

Im krassen Gegensatz dazu stand das wieder deutlich kompaktere Popalbum ?AreYou Real?

Von 1992 bis 1995 lie├č das Duo die Band ruhen und widmete sich erfolglosen Soloprojekten.

Mit ?At Devil?s Fork? erschien 1995 ein ?Comeback?-Album, das mit Songs wie ?Ugly Face? und neuen Versionen von ?TV Treated? oder ?Chinese Black? erfolglos an die fr├╝hen Erfolge anzuschlie├čen versuchte.

Den letzten Versuch starteten Neon Judgement 1998 mit dem Album ?Daszoo?.
Hier wurden Up-Tempo-Techno-Rythmen mit akustischen Gitarren und Gesang kombiniert. Mit Ausnahme der erfrischenden Single ?Jazzbox? blieb auch dieses Album artistisch und kommerziell hinter allen Erwartungen zur├╝ck

Kurz danach l├Âste sich Neon Judgement auf. TB Frank gr├╝ndete die Formation Bonjour Micro, Dirk DaDavo rief mit Remo Perotti das Danceprojekt Neon Electronics ins Leben.

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1985 1981 - 1984
LP
Scarface
-
1986 Mafu Cage
CD
Play It Again Sam
-
1987 Horny As Hell
CD
Play It Again Sam
-
1989 Blood And Thunder
CD
Play It Again Sam
-
1989 General Pain And Major Disease
CD
Play It Again Sam
-
1990 The Insult
CD
Play It Again Sam
-
1991 Are You Real?
CD
Play It Again Sam
-
1995 At Devil's Fork
CD
SPV
-
1998 Daszoo
CD
KK
-

Die hier ver÷ffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschrńnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(16198)


Artwork

Inventario
(15576)


Steril

Realism
(1518)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(15422)


Carlos Per├│n

La Salle Blanche
(26578)


IAMX

The Alternative
(15311)


Insekt

Teenmachine
(14993)


Dismantled

Standard Issue
(12798)