Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Love Like Blood Geschrieben von
KŘnstler : Love Like Blood
Homepage : http://www.love-like-blood.com
─hnliche KŘnstler : Killing Joke, Sisters Of Mercy, Lacrimosa
Love Like Blood, benannt nach einem Clubhit der Wave-Rock-Formation Killing Joke, formierte sich 1988 als deutsche Gothic-Rock-Band in der Tradition der Sisters Of Mercy.

Von Beginn an war Love Like Blood immer eine Art Familienbetrieb um das Br├╝derpaar Gunnar (bg) und Yorck Eysel (voc), der jeweils um weitere, wechselnde Musiker erg├Ąnzt wurde.

Vom urspr├╝nglichen traditionellen Gothic-Rock entwickelte sich die Band im Laufe ihres Bestehens immer mehr in Richtung Goth-Metal, vollf├╝hrte aber auch st├Ąndig kleine Ausfl├╝ge in andere musikalische Sph├Ąren.

So integrierten sie in den Jahren 1993-94 teilweise sogar technoide Elemente in ihre Songs, wie vor allem auf der Single ?Stormy Visions? zu h├Âren war.

Mit Erscheinen des vierten Albums ?Exposure? schien sich die Band stilistisch eindeutig in Richtung Goth-Metal festgelegt zu haben.

Die Songs lie├čen zwar noch den altbekannten Stil von Love Like Blood wiedererkennen, besa├čen aber nicht mehr das teils recht minimalistische Arrangement klassischer Goth-Rock-Titel.

Nach zahlreichen erfolgreichen Ver├Âffentlichungen und Auftritten wurde es 1996 sehr still um die Band, und Ger├╝chte um interne Probleme und Aufl├Âsung machten die Runde.

Die Tatsache, dass es seitens der Band nie offizielle Statements zu den aufgeworfenen Fragen gab, unterstrichen diese Theorie.

Was immer auch letztlich Grund f├╝r die Produktionspause war: Zum Jahreswechsel 1997/98 kehrten sie mit einer kompletten Werksschau zum zehnj├Ąhrigen Jubil├Ąum (?The Decade of Love Like Blood?) sowie dem anschlie├čenden neuen Album ?Snakekiller? eindrucksvoll in die ├ľffentlichkeit zur├╝ck.

Personell besteht der feste Bandkern seitdem jedoch nur noch aus dem urspr├╝nglichen Gr├╝ndungs-Br├╝derpaar.

Yorck steuert den markanten Gesang und den Gro├čteil der Texte bei, w├Ąhrend Gunnar am Bass steht, die Musik arrangiert und sich zus├Ątzlich um die gesch├Ąftlichen Belange der Band k├╝mmert.

Zur Aufnahme von Songs im Studio oder zur Pr├Ąsentation Ihrer Titel bei Konzerten lassen sie sich jeweils von ausgew├Ąhlten Musikern unterst├╝tzen.

Im Jahr 2000 erschien das vielbeachtete Album "Enslaved + Condemned", das mit "Love Kills" einen respektablen Szenehit enthielt.

Dem folgte 2001 das Werk "Chronology Of A Love Affair", das ausschlie├člich Cover-Versionen enthielt, wie z.B. "Decades" von Joy Division, "She's In Parties" von Bauhaus - und nicht zuletzt "Love Like Blood" von Killing Joke


Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1990 Flags Of Revolution
CD
Deathwish Office
-
1992 An Irony Of Fate
CD
SPV
-
1994 Odyssee
CD
SPV
-
1995 Exposure
CD
SPV
-
1997 Swordlillies - The Decade Of Love Like Blood
CD
SPV
-
1998 Snakekiller
CD
Hall Of Sermon
-
2000 Enslaved + Condemned
CD
Hall Of Sermon
-
2001 Chronology Of A Love Affair
CD
Hall Of Sermon
-

Die hier ver÷ffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschrńnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(15850)


Artwork

Inventario
(15250)


Steril

Realism
(1197)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(14784)


Carlos Per├│n

La Salle Blanche
(25974)


IAMX

The Alternative
(15032)


Insekt

Teenmachine
(14704)


Dismantled

Standard Issue
(12517)