Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » DAF Geschrieben von
Künstler : DAF
Homepage : http://www.daf.ag
Ähnliche Künstler : Gabi Delgado; Robert Görl; DAF/DOS
Als sich 1978 Gabi Delgado-Lopez, der aus der DĂŒsseldorfer Punkszene stammte, und Robert Görl, der an der Grazer Musikhochschule klassisches Schlagzeug studierte, im DĂŒsseldorfer Szeneclub Ratinger Hof trafen, entstand kurz danach auch schon ihr gemeinsames Projekt DAF. Die AbkĂŒrzung, die fĂŒr ?Deutsch Amerikanische Freundschaft? steht, kann man als Seitenhieb auf die AbhĂ€ngigkeit vieler deutscher Musiker von den anglo-Amerikanischen EinflĂŒssen sehen. Anfang 1979 ging das Duo ins Studio, um die LP ?Produkt der Deutsch Amerikanische Freundschaft? aufzunehmen. UnterstĂŒtzt wurden die Musiker durch Michael Kemner, Wolfgang Spelmanns und Dem Pyrolator, der spĂ€ter zu Der Plan wechselte und durch Chrislo Haas am Synheziser ersetzt wurde. Schon frĂŒh zeigt sich, daß die Mischung aus treibenden Beats, Gitarrenriffs, elektronischen Klangteppichen und minimalem Textvokabular neue Wege beschreitete. Doch die erste Veröffentlichung blieb im Gegensatz zum zweiten Album ?Die Kleinen und die Bösen? relativ unbeachtet. Besonders die Single ?KebabtrĂ€ume/Gewalt?, die zum ersten Clubhit von DAF avancierte, und die anschließende Tournee im Jahre 1980 legten den Grundstein fĂŒr den Kultstatus, den die Formation in spĂ€teren Jahren erhielt.


Die folgenden beiden Alben ?Alles ist gut? und ?Gold und Liebe?, die bei Virgin erschienen, schafften es dann, nicht zuletzt im Zuge der allgemeinen Begeisterung fĂŒr die Neue Deutsche Welle, bis in die deutschen Hitparaden. Die kontroversesten Diskussionen löste die Hit-Single ?Der Mussolini? mit der Textzeile ?Tanz den Adolf Hitler? aus.


Neonazis fĂŒhlten sich fĂ€lschlicherweise angesprochen, obwohl die Band erklĂ€rte, es handele sich bei dem Song um eine ?Entmystifizierung des Faschismus?. Mit Liedern wie ?Der RĂ€uber und der Prinz?, das sie live im Fernsehen in ?Bio?s Bahnhof? prĂ€sentierten, dem treibenden ?Alle gegen alle? oder ?Verschwende Deine Jugend? und mit der Vorliebe fĂŒr schwarze Lederkleidung, schweißtreibenden TĂ€nzen und Minimalismus erreichten sie ein immer grĂ¶ĂŸeres Publikum. Besonders in England waren DAF sehr angesagt; der ?New Musical Express? widmete mit DAF zum ersten Mal einer deutschsprahigen Band eine Titelseite.


Nachdem sie 1982 noch eine große Tournee unternahmen, die sie auch ins europĂ€ische Ausland fĂŒhrte, und sie mit ?FĂŒr immer? ein weiteres Album veröffentlichten, gaben sie anschließend ihre Auflösung bekannt. Beide Musiker wandelten mehr oder weniger erfolgreich auf Solo-Pfaden. Gabi Delgado-Lopez veröffentlichte schon 1983 mit ?Mistress? ein erstes Soloalbum, auf dem er die mit DAF eingeschlagene Stilrichtung beibehielt. Robert Görl, der u.a. bei der ersten LP der Eurythmics Schlagzeug gespielt hatte, nahm zusammen mit Annie Lennox das Lied ?Darling, Don?t Leave Me? und ein englischsprachiges Album namens ?Night Full Of Tension? auf. Beide Musiker arbeiteten seit dem auch weiter an ihrem DJ-Konzept und experimentierten mit vorhandenen Aufnahmen.


Ende 1985 fanden Görl und Delgado-Lopez wieder zusammen. Ebenso wie die Solowerke wurde das 86-er Reunion-Album ?First Step To Heaven? jedoch ein kommerzieller Flop. Obwohl DAF mit dieser LP das vielleicht erste deutsche House-Album ablieferten, war es weit davon entfernt, ein innovatives Statement zu sein; bereits Mitte der 80er klangen die darauf enthaltenen Mix ? und Scratch-BemĂŒhungen angestaubt und gewollt. Auf der darauffolgenden Tournee traten DAF, in bunte Kaftans gehĂŒllt, demensprechend auch nicht als Musiker, sondern - zusammen mit dem damals noch völlig unbekannten Westbam - als DJs auf.


Die Tournee und das Album wurden ein Mißerfolg; daraufhin schlugen Delgado und Görl das DAF-Kapitel abermals zu. Görl machte sich in der Techno-Szene mit stark an die frĂŒhen DAF gemahnenden minimalen Sequenzer-Elektronik einen Namen, Delgado grĂŒndete mit seiner damaligen LebengefĂ€hrtin Saba Komosa das Projekt Delkom, mit dem er Ende der 80er Jahre einige DAF-KLassiker remixte und neu veröffentlichte.


Anfang der 90-er Jahre bezogen sich immer mehr neue Bands sehr direkt auf DAF und die Gruppe wurde retrospektiv zu den ?UrvĂ€tern der Electronic-Body-Music? erklĂ€rt. Es gab zahlreiche lukrative Angebote fĂŒr eine Reunion, doch Görl und Delgado lehnten ab. Erst im Dezember 1994 fand auf Initiative des Frankfurter Techno-Impresarios Talah 2XCL ein DAF-Konzert zum 10jĂ€hrigen JubilĂ€um des ?Techno Clubs? statt. Es war allerdings keine Reunion: Gabi Delgado hatte mit seinem spĂ€teren Kollegen Wotan Wilke den DAF-Klassikern ein neues, digitales Design verpaßt und trat allein auf.Ein anschließender Rechtsstreit fĂŒhrte jedoch dazu, daß er die DAF-Vergangenheit fortan nur noch unter dem Etikett DAF/DOS beleben durfte.


Zusammen mit Wilke nahm Delgado 1996 das Album ?Allein zu zweit, mit Telefon? sowie die EP ?Nordisc? auf. Bot die nur zunĂ€chst nur in Skandinavien veröffentlichte ?Nordisc? neue Versionen der Klassiker ?Der Mussolini? oder ?Ich und die Wirklichkeit?, so waren auf dem Album auch neue Songs zu hören, die Delgados Vorliebe fĂŒr den kompostierten Soundmix ebenso demonstrierten wie seine nach wie vor vorhandenen, provokanten lyrischen QualitĂ€ten. Vor allen Dingen die Single ?Ich glaub, ich fick? dich spĂ€ter? entwickelte sich zu einem kleinen Hit. Weitaus stringenter, weniger verspielt und minimalistischer geriet ?Der DAF/DOS-Staat?, der wegen seiner antiquierten Techno-Sounds jedoch nur selten die einstige GrĂ¶ĂŸe und Klasse erreichte. 1999 trennte sich Gabi Delgado von Wotan Wilke und tourte mit diversen Partnern durch Europa. Die hier entstandenen Aufnahmen wurden auf einem Livealbum veröffentlicht.

2003 reformierten sich DAF als Duo Gabi Delgado und Robert Görl, nahmen das Album "15 neue DAF Lieder" auf und begannen wieder live aufzutreten.


Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1979 Produkt der Deutsch Amerikanische Freundschaft
CD
Pure Freude
-
1980 Die Kleinen und die Bösen
CD
TIS
-
1981 Alles ist gut
CD
Virgin
-
1981 Gold und Liebe
CD
Virgin
-
1984 Live in Berlin 80
CD
Music For Midgets
-
1986 1st Step To Heaven
CD
Ariola
-
2003 15 neue DAF Lieder
CD
Universal
-

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(15737)


Artwork

Inventario
(15148)


Steril

Realism
(1093)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(14692)


Carlos PerĂłn

La Salle Blanche
(25796)


IAMX

The Alternative
(14943)


Insekt

Teenmachine
(14594)


Dismantled

Standard Issue
(12410)