Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Deine Lakaien Geschrieben von
KŘnstler : Deine Lakaien
Homepage : http://www.deine-lakaien.de
─hnliche KŘnstler : Ernst Horn; Alexander Veljanov; Run Run Vanguard; Qntal
Im Fr├╝hjahr 1985 tat sich der geb├╝rtige Mazedonier und nun in Berlin lebende S├Ąnger Alexander Veljanov mit dem klassisch ausgebildeten M├╝nchner Komponisten Ernst Horn zusammen, um inspiriert von den Synthipop-Duos der 80-er (Yazoo, Blancmange und ┬ž Soft Cell) Deine Lakaien zu gr├╝nden. Schon die ersten Werke deuteten dabei auf ein musikalisches Potential, das einen gr├Â├čeren H├Ârerkreis ├╝ber das Wave-Publikum hinaus begeistern k├Ânnte. W├Ąhrend das 1986 zun├Ąchst im Eigenvertrieb erschienene Deb├╝talbum ?Deine Lakaien? noch ganz von der unterk├╝hlten New-Wave-├ära gepr├Ągt war und auf charakteristisch melancholische Art und Weise das Thema ?Kampf und Scheitern? bearbeitete, widmeten sich Veljanov und Horn mit ihrem n├Ąchsten Album ?Dark Star?, das erst 1991 erschien, den Variationen des ewigen Themas Liebe und schufen in diesem Zusammenhang Balladen wie ?Fr├╝hlingstraum?, ?Love Me To The End?, ?The Night Of Love? und ?Ulysses? sowie den Szene-Dancefloor-Hit ?Reincarnation?.


Auf der anschlie├čenden ?Dark Star?-Tour ├╝berraschten Deine Lakaien im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen aus der elektronischen Zunft, als sie nicht einfach ihre Live-Show vor dem Hintergrund eines mehr oder weniger inszenierten Voll-Playbacks darboten. Statt dessen kamen sie mit v├Âllig neu arrangierten Versionen ihres Repertoires und pr├Ąsentierten mit dem Violinisten Christian Komorowski (┬ž Das Holz) und dem Multiinstrumentalisten Michael Popp (Fidel, Oud, Drehleier, E-Gitarre) zwei Live-Musiker auf der B├╝hne, die den teils vertr├Ąumten, teils recht verspielten elektronischen Noise-Pop des Duos wirkungsvoll zu neuem Leben verhalfen.


Auf dem 93-er Album ?Forest Enter Exit? begaben sich Deine Lakaien in zum Teil von Stanislav Lem inspirierte virtuelle Welten zwischen Traum und Wirklichkeit, Schein und Sein, Gef├╝hl und Kalk├╝l, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Entsprechend der komplexen thematischen Konzeption des Albums war auch die Musik ├Ąu├čerst vielschichtig und dokumentierte nicht nur Veljanovs gesanglichen Qualit├Ąten, sondern auch Ernst Horns Gesp├╝r f├╝r ausdrucksstarke, komplex verschachtelte und zugleich schlicht eindringliche Kompositionen und Arrangements.


Dieser ├Ąu├čerst organisch klingende Electro-Wave-Pop wurde auf ?Winter Fish Testosterone? noch weitaus experimenteller ausgestaltet, enthielt mit schwerm├╝tigen Songs wie ?My Winter?, ?Away? und ?As It Is? aber auch f├╝r die Band typische Ohrw├╝rmer, die die allgegenw├Ąrtige Verspieltheit zugunsten der atmosph├Ąrischen Eindringlichkeit aufgaben.
Danach wurde es etwas ruhig um die Band. Alexander Veljanov, der mit seiner Berliner Rockband Run Run Vanguard schon 1993 ein Album namens ?Suck Success? ver├Âffentlicht hatte, arbeitete an seinem Akustik-Soloalbum ?Secrets Of The Silver Tongue?, das 1998 erschien, und Ernst Horn brachte nach seinem 91-er Solodeb├╝t ?The Skies Over Baghdad? ebenfalls 1998 sein zweites, wieder sehr experimentelles, viel mit Samples spielendes Soloalbum ?Johnny Bumm?s Wake? heraus.


Doch trotz aller aufwendigen Nebenprojekte ? darunter ┬ž Qntal, ┬ž Estampie und ┬ž Das Holz - fanden Ernst Horn und Alexander Veljanov wieder zusammen, um mit ?Kasmodiah? im Fr├╝hjahr 1999 ein ├╝berraschend homogenes, weit weniger experimentelles Album zu ver├Âffentlichen, das durch die Integration der beiden langj├Ąhrigen Live-Musiker Popp und Komorowski auch vermehrt akustische Akzente erhielt. Nachdem schon die Vorab-Single ?Return? die Charts st├╝rmen konnte, wurde auch das Album begeistert aufgenommen, kam im April des Jahres in die Top 5 der Media-Control-Charts und bescherte der Band endlich den Erfolg, den sie schon lange verdient hatte.

2001 folgte "White Lies" - ein Album, das in seiner ruhigen Gesamtstimmung direkt an "Kasmodiah" anschlo├č.

2003 wurde mit "1987" ein lanng ersehntes Kleinod ver├Âffentlicht: Es war das Album, was zwischen dem Deb├╝t und "Dark Star" eingespielt, aber nie ver├Âffentlicht wurde.

2004 dann das DVD-Deb├╝t der Band

Dieses Deb├╝t bietet einen Mitschnitt des zweist├╝ndigen Konzerts im Potsdamer Lindenpark. Es wird komplettiert durch Interview- und Backstage-Sequenzen sowie einen zus├Ątzlichen Live-Clip bestehend aus dem Medley "Reincarnation" / "Life is (a sexually transmitted disease)". Die gleichnamige Doppel-CD enth├Ąlt neben dem Potsdamer Gastspiel die beiden Bonus-Songs "Stupid" und "The Game". "Wir wollten keine ├╝berfl├╝ssigen Ablenkungsman├Âver, keine Knalleffekte, kein bombastisches Licht, sondern eine Show, die sich auf Musik konzentriert", kommentiert Veljanov das Resultat. "Wir haben den Set in drei Bl├Âcke aufgeteilt: Das erste Drittel besteht aus Elektronik-Songs. Danach spielen wir einen akustischen Teil: erst zu zweit, darauf kommen die anderen Musiker und wir machen den Akustik-Part dann zu sechst. Zum Finale gibt's dann einen echten Rock-Block."

Auf "Live In Concert" erklingen Lieder s├Ąmtlicher sechs Studio-Alben von Deine Lakaien. Obwohl zwischen der Entstehung des ersten Konzerttitels "Colour-Ize" und des zweiten "Generators" sechzehn Jahren liegen, wirken sie wie aus einem Guss. Der Grund daf├╝r liegt in den neuen Arrangements der Songs, die in ausgiebiger Probenarbeit aller Musiker erarbeitet wurden. F├╝r die "White Lies-Tour" holten sich Horn/Veljanov exzellente Verst├Ąrkung, so standen ihnen B. Deutung, (Cello, ex-The Inchtabokatables), Ivee Leon (Violine & Backing Vocals), Sharifa (Violine & Backing Vocals) sowie der Gitarrist und Keyboarder Robert Wilcocks zur Seite.

├ťber die visuelle Umsetzung ihrer Musik mussten sich Deine Lakaien erst f├╝nf Jahre nach ihrem ersten Tontr├Ąger Gedanken machen, solange waren sie ein reines Studio-Projekt. Inzwischen hat Vokalist Veljanov klare Vorstellen von seinem Auftreten: "Ich mache keine Show", betont er. Seine getragenen Bewegungen auf der B├╝hne seien nicht etwa einstudiert, sie sind die Folge "einer gewissen W├╝rde, die unsere Musik hat. Gelegentlich versuche ich jedoch, etwas Ironie in meine Ansagen zu legen", setzt der Mann mit dem leidenschaftlichen Bass-Barition l├Ąchelnd hinzu. "F├╝r uns ist es wichtig, die Musik m├Âglichst intensiv und dicht zu pr├Ąsentieren. Um durchdringende Farben und Stimmungen zu transportieren, setzen wir eher auf Theaterlicht als flackernde Rock'n'Roll-Beleuchtung. Wir haben ein Publikum, das nicht ausrastet, es h├Ârt lange zu, am Ende ist es nicht zu bremsen und will Zugabe auf Zugabe."

Letztlich stammt sogar der Ansto├č zur DVD von ihren Anh├Ąngern, sagt Alexander: "Unsere letzten Konzert-Mitschnitte waren auf dem Video "First Decade" von 1995. Es ist lange vergriffen und wird inzwischen zu Wucherpreisen gehandelt. So herrschte eine unglaubliche Unzufriedenheit, dass wir seither keine visuellen Aufnahmen mehr ver├Âffentlicht haben. Das Dr├Ąngen der Fans ist wichtig f├╝r uns."

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1986 Deine Lakaien
CD
Gymnastic/Chrom Records
-
1991 Dark Star
CD
Gymnastic/Chrom Records
-
1991 2nd Star
EP
Gymnastic/Chrom Records
-
1992 Dark Star Tour ?92 Live
CD
Gymnastic/Chrom Records
-
1993 Forest Enter Exit
CD
Gymnastic/Chrom Records
-
1995 Acoustic - Live
CD
Gymnastic/Chrom Records
-
1996 Winter Fish Testosterone
CD
Gymnastic/Chrom Records
-
1999 Kasmodiah
CD
Columbia
-
2001 White Lies
CD
Columbia
-
2003 1987
CD
Chrom
-
2004 Live In Concert
CD und DVD
Crim/Sony
-

Die hier ver÷ffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschrńnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(15842)


Artwork

Inventario
(15238)


Steril

Realism
(1187)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(14775)


Carlos Per├│n

La Salle Blanche
(25960)


IAMX

The Alternative
(15022)


Insekt

Teenmachine
(14695)


Dismantled

Standard Issue
(12509)