Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » KMFDM Geschrieben von
KŘnstler : KMFDM
Homepage : http://www.kmfdm.net
─hnliche KŘnstler : Ministry, Revolting Cocks
Es hat wohl selten so viel Verwirrung und Spekulationen um die Bedeutung eines Bandnamens gegeben wie im Fall von KMFDM.


Sogenannte Experten beharren weiterhin darauf, dass die Abk├╝rzung "Kein Mitleid F├╝r die Mehrheit" bedeutet - dabei die steht abstruse Buchstabenkombination f├╝r die nicht minder r├Ątselhafte Aussage ?Kein Mehrheit F├╝r Die Mitleid?.


Gegr├╝ndet wurde KMFDM von Sascha Konietzko und dem Performer Udo Sturm im Februar 1984 in Paris anl├Ą├člich einer Ausstellung von Nachwuchsk├╝nstlern, bei der das Duo auch gleich seinen ersten Live-Auftritt absolvierte. Die Kooperation mit Sturm verlief sich jedoch schnell, sodass Konietzko schlie├člich von Hamburg aus zusammen mit seinem englischen Freund Raymond ?Pig? Watts sowie dem Frankfurter En Esch KMFDM aus der Taufe hob.


Die erste Cassette ?Opium? avancierte im folgenden Jahr sogleich zu einem kleinen Geheimtip in Hamburgs Untergrund, was als Konsequenz das erste Album ?What Do You Know, Deutschland?? nach sich zog.
Bereits das zweite Album ?Don?t Blow Your Top? wurde dann via Wax Trax f├╝r die USA lizensiert, was sich f├╝r die Band schnell als Gl├╝cksgriff erweisen sollte. Mit ihrer Melange aus Metal-Gitarren und Electro-Arrangements waren KMFDM dem deutschen Musikmarkt zwar einen Schritt voraus - und genau deswegen hier erfolglos -, in Amerika jedoch schlug man in eben jene Kerbe, die Bands wie ┬ž Ministry und My Life With The Thrill Kill Kult bereits hinterlassen hatten. Nach ├╝beraus erfolgreichen Touren durch die USA heuerten KMFDM direkt bei Wax Trax an, was Konietzko und En Esch schlie├člich zu einem Umzug ├╝ber den gro├čen Teich veranlasste. Dort trennten sich ihre Wege alsbald, sodass Konietzko nach dem Ausstieg von Watts zeitweise nur noch mit dem zwischenzeitlich hinzugekommenen Guenter Schulz an KMFDM arbeitete, woraus unter anderem ?Xtort? und ?Symbols? resultieren.


Nach ?Adios? quittierte schlie├člich auch Sascha Konietzko im Jahre 1999 den Dienst bei KMFDM und schlo├č damit das letzte Kapitel einer Band, die der Vorreiter von Bands wie ┬ž Rammstein war, in ihrer Heimat Deutschland aber nie auch nur ann├Ąhernd den Erfolg hatte wie in ├ťbersee.

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1986 What Do You Know Deutschland
CD
Skysaw
-
1988 Don?t Blow Your Top
CD
Skysaw
-
1989 UAIOE
CD
Skysaw
-
1990 Naive
CD
Wax Trax
-
1992 Money
CD
Wax Trax
-
1993 Angst
CD
Wax Trax
-
1994 Naive/Hell To Go
CD
Wax Trax
-
1995 Nihil
CD
Intercord
-
1996 Xtort
CD
Intercord
-
1997 Symbols
CD
Dragnet
-
1998 Retro/Agogo
CD
Dragnet
-
1999 Adios
CD
Dragnet
-

Die hier ver÷ffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschrńnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(2723)


Artwork

Inventario
(1682)


Steril

Realism
(1755)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(1891)


Carlos Per├│n

La Salle Blanche
(1881)


IAMX

The Alternative
(1810)


Insekt

Teenmachine
(1639)


Dismantled

Standard Issue
(1872)