Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » London After Midnight Geschrieben von
KŘnstler : London After Midnight
Homepage : http://www.londonaftermidnight.com
─hnliche KŘnstler :
Anfang der 90er Jahre gr├╝ndete Sean Brennan (voc, g, keyb) die amerikanische Goth-Band London After Midnight. Als weitere Mitglieder kamen zun├Ąchst Tamlyn (keyb) und Michael Areklett (bg) hinzu, sp├Ąter noch Douglas Avery (dr) und William Skye (g). Entgegen der Entwicklung anderer Gothic-Rock-Formationen war das Integrieren zus├Ątzlicher Stilelemente bei London After Midnight kein langwieriger Prozess, sondern von Beginn an lebensnotwendiger Bestandteil des k├╝nstlerischen Schaffens. Die schon fr├╝h eingesetzten, hart akzentuierten Gitarren sowie insbesondere die elektronischen Sounds waren ihrer Zeit um einiges voraus.


In den USA und Mexiko schlug ihr Sound schnell ein; allein das erste Tape aus dem Jahre 1991 verkaufte sich im Laufe der Jahre ├╝ber 14.000-mal.


Erst als dieses Werk unter dem Titel ?Selected Scenes From The End Of The World? 1995 auf CD ver├Âffentlicht wurde und auch in Deutschland erschien, wurde auch das europ├Ąische Publikum auf London After Midnight aufmerksam. Das auff├Ąllige Outfit tat ein ├╝briges, um die Band ins Gespr├Ąch zu bringen. Das durch Makeup und Frisuren unterst├╝tzte androgyne Image sowie die feminine Szenemode lie├čen viele Fans lange Zeit in dem Glauben, es w├╝rde sich um eine Frauen-Goth-Band handeln. Die aufwendige Verkleidung stellte eine so gekonnte Irref├╝hrung dar, dass sich sogar heterosexuelle M├Ąnner gelegentlich in einzelne Bandmitglieder verliebten.


Bereits im folgenden Jahr erschien das Nachfolgewerk ?Psycho Magnet? und festigte die Position von London After Midnight in den alternativen Charts und auf Festivalb├╝hnen. 1997 wagte die Band ein neues Experiment: Sie pr├Ąsentierte neue wie alte Songs in neu arrangierter, akustischer Form. Aufnahmen von den Auftritten in Deutschland und Belgien wurden sp├Ąter auf dem Akustik-Live-Album ?Oddities? ver├Âffentlicht.
Douglas Avery verlie├č die Band wenig sp├Ąter und wurde am Schlagzeug durch Janus ersetzt. Auch William Skye verabschiedete sich von der Band, die er allerdings noch solange bei Liveauftritten unterst├╝tzte, bis ein anderer Gitarrist gefunden wurde. Die Ver├Âffentlichung des urspr├╝nglich schon f├╝r 1999 angek├╝ndigten n├Ąchsten Studioalbum verschob sich w├Ąhrenddessen auf das n├Ąchste Jahr.

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1995 Selected Scenes From The End Of The World
CD
Apocalyptic Vision Records
-
1996 Psycho Magnet
CD
Apocalyptic Vision Records
-
1998 Oddities
CD
Apocalyptic Vision Records
-

Die hier ver÷ffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschrńnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(1751)


Artwork

Inventario
(1582)


Steril

Realism
(1660)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(1832)


Carlos Per├│n

La Salle Blanche
(1784)


IAMX

The Alternative
(1703)


Insekt

Teenmachine
(1568)


Dismantled

Standard Issue
(1776)