Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Wire Geschrieben von
KŘnstler : Wire
Homepage : http://www.wireviews.com/
─hnliche KŘnstler : Bruce Gilbert, Colin Newman, He Said
Colin Newman (g, voc), Bruce Gilbert (g), Edvard Graham Lewis (bg, voc) und Robert Gotobed (dr) gr├╝ndeten die Band 1976 in der aufbl├╝henden Londoner Punk-Szene. Ihr Durchbruch kam schnell, als sie ins Roxy gebucht wurden, wo der Tontechniker Mike Thorne alle Konzerte f├╝r einen EMI-Punk-Sampler mitschnitt. Wire empfahlen sich bei Thorne und dem Labelriesen f├╝r einen Vertrag; nach der Unterschrift September 1976 ging das Quartett mit Thorne am Mischpult ins Studio und spielte den Klassiker ?Pink Flag? ein, eine Platte mit zwanzig kurzen, oft schwer zu fassenden Punk-Diamanten. Bis heute ist ihr Deb├╝t das Wire-Album, das den gr├Â├čten soundtechnischen Einflu├č aus├╝bte und die Brit-Pop-Bands der Neunziger wie ┬ž Blur, Elastica oder Menswear ma├čgeblich beeinflusste. Elastica gingen sogar soweit, den Wire-Song ?Three Girl Rhumba? zu ihrem eigenen ?Connection? umzuarbeiten.


Das zweite Album ?Chairs Missing? enthielt - aufgenommen mit ausgefeilteren Arrangements - zwei ├Ąu├čerst erfolgreiche Singles, ?I Am The Fly? und das wohl bekannteste Wire-St├╝ck, ?Outdoor Miner?. Ein Angebot, die Pop-Anleihen weiter auszubauen und mit Roxy Music auf Arena-Tournee zu gehen, lehnten die vier Engl├Ąnder ab und nahmen statt dessen das zwar sehr gute, allerdings deutlich weniger innovative Album ?154? auf, um sich, nachdem ihr Vertrag mit EMI ausgelaufen war, auf Solo-Projekte zu konzentrieren und Wire 1980 erst einmal auf Eis zu legen.


Zwar begegneten sich die vier Mitglieder in diversen Zusammensetzungen immer wieder bei ihren Solo-Platten, aber es dauerte bis zum Sommer 1986, bis Wire erstmals wieder komplett zusammen auf der B├╝hne standen und sich ein Jahr sp├Ąter mit dem ├╝berzeugenden ?The Ideal Copy?-Album f├╝r das Mute-Label zur├╝ckmeldeten. ?Die Atmosph├Ąre bei den Aufnahmen war sehr, sehr gespannt?, erz├Ąhlte Newman 1998 r├╝ckblickend im Zillo-Interview und gestand, da├č er die Reunion deshalb sehr schnell bereute. Presse und Fans waren aber von der Platte und der folgenden Tournee gleicherma├čen hellauf begeistert, und das Quartett entschied sich, die pers├Ânlichen Differenzen aus dem Weg zu r├Ąumen und weiter zusammenzuarbeiten.


Aus der Punk-Band war inzwischen eine Gruppe geworden, deren Platten sich zu einer Spielwiese f├╝r (elektronische) Experimente entwickelt hatten, und nach f├╝nf weiteren Platten in der zweiten H├Ąlfte der 90er verlie├č Drummer Gotobed die Band, da sich seine Rolle bei den letzten Alben nur noch auf das Programmieren reduziert hatte; eine Aufgabe, die ihn als Vollblutmusiker nicht mehr auslastete. F├╝r ein letztes (f├╝r alle Beteiligten nicht wirklich zufriedenstellendes) Album (?The First Letter? von 1991), wurde der Name des Resttrios zu Wir gek├╝rzt. Zwar folgte dieser Platte, wie schon fast ein Dutzend Jahre zuvor beim ersten Split, kein definitives Trennungsstatement, aber bis heute hat die Band nicht mehr zusammengearbeitet.


Obwohl es in der zweiten H├Ąlfte der 90er Jahre einige Compilations mit unver├Âffentlichten alten Tracks gab und Newman die m├Âgliche Wire-Zukunft vielsagend mit ?sag niemals nie? kommentierte, konzentrierte er sich ebenso wie seine Kollegen auf seine Solokarriere. Newman war dabei der erfolgreichste der vier und gr├╝ndete zusammen mit seiner Ehefrau Malka Spigel das angesehene Elektronik-Avantgarde-Label Swim. Gilbert fand zur ?Werden Wire jemals wieder zusammenspielen?-Diskussion mit einem Seitenhieb auf die Namensverk├╝rzung nach Gotobed Ausscheiden deutlichere Worte, wie sich Newman im Zillo-Interview erinnerte: ?Er hat gesagt, er m├Âchte nicht mehr in der Band sein, wenn sie zu ?W? wird.?

Dennoch fand sich die Band im Jahr 2003 in Originalbesetzung zusammen und nahm das Album "Send" auf, das gannz in der Tradition der gitarrenlastigen, punk-orientierten Wire der 70er Jahre stand

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1977 Pink Flag
CD
EMI
-
1978 Chairs Missing
CD
EMI
-
1979 154
CD
EMI
-
1981 Documents & Eyewitness (1981, Rough Trade
CD
Rough Trad
-
1987 The Ideal Copy
CD
Mute
-
1988 A Bell Is A Cup Until It Is Struck
CD
Mute
-
1989 IBTABA
CD
Mute
-
1990 Drill
CD
Mute
-
1990 Manscape
CD
Mute
-
1991 The First Letter
CD
Mute
-
1996 Turns And Strokes
CD
WMO
-
1999 Coatings
CD
WMO
-
2003 Send
CD
WOM
-

Die hier ver÷ffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschrńnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(15850)


Artwork

Inventario
(15250)


Steril

Realism
(1197)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(14784)


Carlos Per├│n

La Salle Blanche
(25974)


IAMX

The Alternative
(15032)


Insekt

Teenmachine
(14704)


Dismantled

Standard Issue
(12517)