Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Bj√∂rk Geschrieben von
KŁnstler : Bj√∂rk
Homepage : http://www.bjork.com
ńhnliche KŁnstler : Sugarcubes
Bj√∂rk Gudmundsdottir begann ihre Karriere bereits mit elf Jahren: Sie nahm 1976 in ihrer Heimatstadt Reykjavik ein erstes Album mit isl√§ndischen Volksliedern auf. Nur zwei Jahre sp√§ter gr√ľndete sie ihre erste eigene Band. Zu dieser Zeit war sie stark beeinflusst von der Punkbewegung; sie rebellierte damit gegen die Hippie-Einstellung ihrer Eltern, die sie in Kommunen gro√ügezogen und schon als Kind mit Eric Clapton oder Jimi Hendrix beschallt hatten. Die Namen und Besetzungen dieser Bands wechselten h√§ufig, allerdings hatte sich 1986 eine enge Arbeitsbeziehung zu Einar √Ėrn und Siggi Baldursson herausgebildet, mit denen sie schlie√ülich zusammen mit ihrem Ehemann Thor Eldon die Sugarcubes gr√ľndete.


Bereits w√§hrend der letzten Aufnahmen mit dieser Kultformation begann sich Bj√∂rk Anfang der Neunziger immer st√§rker f√ľr britische Dance-Trends zu interessieren; sie schrieb nun auch im Alleingang Songs, die jedoch einstweilen in der Schublade blieben. Statt dessen arbeitete sie auch mit anderen Musikern zusammen, wie beispielsweise 1991, als sie mit der Madchester-Rave-Formation 808 State f√ľr deren Album ?EX:EL? zwei Tracks einspielte; in Island entstand mit dem Trio Gudmundar Ingoltssonar eine Platte mit Jazz- und Popstandards. Wenig sp√§ter l√∂sten sich die Sugarcubes auf, und Bj√∂rk nahm, betreut von Dance-Starproduzent Nellee Hooper, ihr erstes Soloalbum ?Debut? auf, das ihre ungew√∂hnliche und extreme Stimme in einen mainstreamkompatibleren Rahmen stellte als noch mit den Sugarcubes. Singles wie ?Human Behaviour? und ?Venus As A Boy? entwickelten sich auch abseits der Alternative Charts zu echten Hits, und ihr Ansehen in der Musiker-Community wuchs: Sogar Madonna fragte wegen einer direkten Zusammenarbeit an, die Bj√∂rk jedoch ablehnte; statt dessen schrieb sie f√ľr Madonnas Album ?Bedtime Stories? den Titel ?Bedtime Story?.


Mittlerweile war Bj√∂rk mit ihrem Sohn Sindri nach London umgezogen, wo sie sich weiterhin stark an Dance-Sounds orientierte; ihre Inspirationen entnahm sie dem Umfeld von Jungle- und TripHop-Acts wie Goldie oder Tricky ebenso wie den Naturschauspielen ihrer isl√§ndischen Heimat, die sie nach wie vor h√§ufig besuchte. Diese Gegens√§tze spiegelten sich auf ihrem n√§chsten Album ?Post?, das sowohl Bigband-Titel wie auch ambientbeeinflusste Sounds enthielt; die Beats dominierten nach wie vor, wurden jedoch erg√§nzt durch eine enorme stilistische Vielfalt. ?Post? verkaufte sich weltweit √ľber drei Millionen mal.


Ihr Erfolg brachte sie nun auch in die Schlagzeilen der Tagespresse, die sie weniger als K√ľnstlerin wahrnahm, sondern stets als elfenhafte Kindfrau portr√§tierte und sich au√üerdem auf ihre Beziehung zu Drum?n?Bass-Star Goldie st√ľrzte; als sie am Flughafen von Bangkok von einer Journalistin bedr√§ngt wurde, griff sie die Frau t√§tlich an. Ein weiterer Vorfall f√ľhrte dazu, dass sie sich wieder nach Island zur√ľckzog: Im September 1996 schickte ihr ein ?Fan? eine Briefbombe und beging dann Selbstmord ? gl√ľcklicherweise konnte die Sendung abgefangen werden, bevor sie Schaden anrichtete. Ihr n√§chstes Album ?Homogenic? fiel entsprechend dunkler aus als die Vorg√§nger, war stark von Streichern gepr√§gt, die durch die Beats von Howie B. oder RZA vom Wu Tang Clan erg√§nzt wurden.

Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1993 Debut
CD
Polydor
-
1995 Post
CD
Polydor
-
1997 Homogenic
CD
Polydor
-

Die hier verŲffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschršnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(15737)


Artwork

Inventario
(15148)


Steril

Realism
(1093)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(14692)


Carlos Perón

La Salle Blanche
(25796)


IAMX

The Alternative
(14943)


Insekt

Teenmachine
(14594)


Dismantled

Standard Issue
(12410)