Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Menü » Einst├╝rzende Neubauten Geschrieben von
KŘnstler : Einst├╝rzende Neubauten
Homepage : http://www.neubauten.org
─hnliche KŘnstler : Ton Steine Scherben; Nick Cave
Die Einst├╝rzenden Neubauten wurden 1980 von Blixa Bargeld (geb. Christian Emmerich), Gudrun Gut und Beate Bartel in Berlin als Teil der dadaistischen Musikerbewegung ?Die genialen Dilettanten? gegr├╝ndet. Schon damals experimentierte die Band mit sehr organischen, atonalen Kl├Ąngen, die mit Alltagsgegenst├Ąnden, Werkzeugen (wie Bohrer oder Metallschneider) und Stahl erzeugt wurden. Kurze Zeit nach der Gr├╝ndung verlie├čen Bartel und Gut die Band und gr├╝ndeten Mania D., sp├Ąter Malaria und Matador. Statt dessen erg├Ąnzten nun F.M. Einheit (alias Mufti, geb. Frank Martin Strauss), der zuvor die Band Abw├Ąrts gegr├╝ndet hatte und schon dort f├╝r extreme, elektronisch verfremdete Kl├Ąnge verantwortlich war, sowie Bassist Marc Chung, der ebenfalls bei Abw├Ąrts spielte, die Neubauten.

Die ersten Aufnahmen, die die Band mit ihrem unkonventionellen Instrumentarium teilweise unter Autobahnbr├╝cken aufnahm, wurden auf dem eigenen Cassetten-Label Eisengrau ver├Âffentlicht. Das 1980 entstandene Tape ?Stahlmusik? entwickelte sich zu einem begehrten Sammlerst├╝ck. Doch auch das 1981er LP-Deb├╝t ?Kollaps? war ein raues, improvisiertes und kompromissloses Werk. Die w├╝tenden, nihilistischen, heraus geschrienen Texte von Blixa Bargeld in Kombination mit den elektronisch manipulierten atonalen, unstrukturierten und oft an der Schmerzgrenze man├Âvrierenden Stahlattacken F.M. Einheits (?Tanz Debil?), verliehen dem Album ein ungesch├Ântes, morbides Endzeitflair, das ohne Verkl├Ąrungen auskam. Das Konzept und die Kompromisslosigkeit der Band waren zu jener Zeit ohne Parallelen, sodass das Album vor allen Dingen im Ausland mit Superlativen bedacht wurde.

Nach einer ersten Tournee (bei der Blixa Bargeld seine Gitarre mit einem Rasierapparat spielte) stie├č Alexander Hacke zur Band. Sp├Ąter folgte N.U. (Endruh) Unruh. Das zweite Album ?Die Zeichnungen des Patienten O.T.?, wies nun weitaus mehr Struktur auf als das Deb├╝t: Die Ausbr├╝che und Noiseattacken waren hier deutlich kontrollierter, und obwohl die Band von konventionellen Songformaten noch weit entfernt war, setzte Bargeld seine Texte diesmal ├╝berlegter ein, vor allem das mit Metaphern durchsetzte, bildliche Finale ?Die genaue Zeit? zeigte eine Erweiterung des bisherigen Konzepts. Zudem machten die Einst├╝rzenden Neubauten deutlich, dass sie innerhalb ihres von Stahlinstrumenten dominierten Rahmens sehr wohl zu spannungsgeladenen Kompositionen f├Ąhig waren, in denen es auch zahlreiche Ruhepole und atmosph├Ąrisch dichte, filmische Momente gab (?Armenia?).

1982 spielten die Einst├╝rzenden Neubauten auf der Englandtournee von Nick Cave im Vorprogramm. Dies f├╝hrte zu einer bis heute anhaltenden Freundschaft und Zusammenarbeit mit Nick Cave. Nach dem Split von ┬ž The Birthday Party wurde Blixa Bargeld Gitarrist von Caves neuer Band The Bad Seeds.

Nach der Singles- und Rarit├Ątensammlung ?Strategien gegen Architektur? erschien 1984 das dritte Album ?Halber Mensch?, dem die von Adrian Sherwood ( Ministry, Skinny Puppy, Mark Stewart) gemixte Single ?Y├╝ Gung (F├╝tter mein Ego)? vorausging. Das St├╝ck wurde zu einem massiven Clubhit und machte die Einst├╝rzenden Neubauten auch auf den alternativen Tanzb├Âden zu einem Begriff. Zudem war es das erste St├╝ck, in dem die Band mit Samples arbeitete. ?Halber Mensch? bestach, abgesehen vom choralen, an Brecht/Weill-Traditionen gemahnenden Titelst├╝ck, durch kompakte, diszipliniert inszenierte Tracks und den immer st├Ąrker nach archaischen, unvorbelasteteten Vokabular forschenden Texten Bargelds, der darin ein wichtiges Identit├Ątspotential sah.

Gerade in England hatte die Band mit Formationen wie Test Department oder SPK immer mehr Epigonen gez├╝chtet, mit denen Bargeld wenig assoziiert werden wollte; er war in Interviews stets bem├╝ht, seine N├Ąhe zu Kollegen wie Rio Reiser oder Nick Cave zu betonen. Sp├Ątestens ?Halber Mensch? brachte f├╝r die Band auch in Deutschland den Durchbruch. Zudem wurden die Einst├╝rzenden Neubauten eingeladen, im Hamburger Schauspielhaus das Thaterst├╝ck ?Andi? musikalisch zu illustrieren. Diese Arbeiten f├╝r Theater und Film, die vor allem F.M. Einheit vorantrieb, f├╝hrten sp├Ąter zu zahlreichen Projekten, u.a. mit Heiner M├╝ller (?Die Hamletmaschine?).

Zu welcher stilistischen Breite die Band trotz des selbst gew├Ąhlten, limitierten Konzepts f├Ąhig war, unterstrich auch das 87er Album ?5 auf der nach oben offenen Richterskala?: Das durch ruhige, fast stehende Passagen und Klangbilder bestechende Werk geriet mit lyrischen Stilleben wie ?12 St├Ądte? oder ?Keine Sch├Ânheit ohne Gefahr? zu den bis heute ├╝berzeugendsten Arbeiten der Band.

?Haus der L├╝ge? schloss mit seinen einfachen, wieder songorientierten Strukturen an ?Halber Mensch? an. Vor allem ?Feurio? (eine Hommage an Marinus, den angeblichen Brandstifter des Berliner Reichstages) wurde zu einem weiteren Singleerfolg. Kernst├╝ck war allerdings das romantische, filmische ?Fiat Lux?, in dem sich Bargeld einmal mehr als gereifter Lyriker pr├Ąsentierte.

Das vier Jahre sp├Ąter, mit gro├čem Werbeaufwand ver├Âffentlichte ?Tabula Rasa? zeigte dagegen erste Abnutzungserscheinungen. Die sich immer mehr in divergierenden Solo- und Theaterprojekten engagierende Band konnte hier kaum neue Akzente setzen und man├Âvrierte hart am Rande der Selbstparodie (?Die Interimsliebenden?), Das Album war teilweise aus Abfallprodukten der verschiedenen Projekte zusammengef├╝gt. Auch das 96er ?Ende Neu? Album brachte keine gro├čen Neuerungen. Als das Album ver├Âffentlicht wurde, hatten Marc Chung und F.M. Einheit die Band verlassen (obwohl sie darauf noch mitwirken), was Blixa Bargeld mehr Freiraum als Texter und S├Ąnger lie├č. Vor allem die Ballade ?Stella Maris? (ein Duett mit Meret Becker) war ein gelungener Popsong und unterstrich einmal mehr die stilistische N├Ąhe zu Nick Cave.

Nach langer Pause erschien dann 2000 ?Silence Is Sexy? ? ein mittlerweile typisches Neubauten-Album, dessen Auswahl an mittlerweile ruhigen, fast lyrischen Songs (?Sabrina?) und epischen Ausbr├╝chen (?Pelikanol?) an die ?Tabula Rasa?-Phase erinnerte.

Danach zog sich die Band immer mehr zur├╝ck und entdeckte das Medium Internet f├╝r sich.

Damit starteten sie 2002 auch mit einem experimentellen globalen Projekt: dem interaktiven Komponieren um der Freiheit (von Labels) willen. Fans durften spenden, und Einst├╝rzende Neubauten finanzierten damit Instrumente und ein Studio samt Webcams.

Einmal die Woche pr├Ąsentierte die Band ihre "work in progress" via zwei-st├╝ndlichem live Internetauftritt. Die Unterst├╝tzenden ihrerseits konnten Kommentare, Vorschl├Ąge und W├╝nsche abgeben.

Als Resultat dieser Interaktivit├Ąt, der "Phase eins", erschien 2003 das Supporters' Album #1, erh├Ąltlich nur f├╝r SubskribentInnen.

Aus diesem Album erwuchs denn auch das ?regul├Ąre? 2004er Album ?Perpetuum Mobile?, mit dem die Band zudem ihr 20j├Ąhriges Bestehen feierte.


Cover Album Titel / Format / Label / Vertrieb Info Kaufen
1981 Kollaps
CD
Zick Zack
-
1983 Die Zeichnungen des Patienten O.T.
CD
Rough Trade
-
1984 Strategien gegen Architektur 1
CD
Rough Trade
-
1985 Halber Mensch
CD
What's So Funny About
-
1987 5 auf der nach oben offenen Richterskala
CD
What's So Funny About
-
1989 Haus der L├╝ge
CD
Rough Trade
-
1990 Strategien gegen Architektur 2
CD
Rough Trade
-
1991 Die Hamletmaschine
CD
Rough Trade
-
1993 Tabula Rasa
CD
Rough Trade
-
1996 Faustmusik
CD
Rough Trade
-
1996 Ende Neu
CD
Rough Trade
-
2000 Silence Is Sexy
CD
Rough Trade
-
2004 Perpetuum Mobile
CD
Mute
-

Die hier ver÷ffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschrńnkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(2725)


Artwork

Inventario
(1684)


Steril

Realism
(1757)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(1893)


Carlos Per├│n

La Salle Blanche
(1883)


IAMX

The Alternative
(1812)


Insekt

Teenmachine
(1642)


Dismantled

Standard Issue
(1875)