Login
Username:

Passwort:




Password vergessen?
 
Jetzt registrieren!

 Neue Mitglieder
psyche1964
( 18.02.2011 )
belbertg
( 18.02.2011 )
selfconstructor
( 14.02.2011 )
jbryanely
( 13.02.2011 )
liserg
( 12.02.2011 )


 Wer ist Online
: Besucher
: Mitglied (er)

Du bist ein Gast
Melde Dich vorher erst an!

 
Rezensionen
Kategorien Es sind 185 CD-Kritiken vorhanden  
 
2006 (11)
 
 
2005 (6)
 
 
2004 (26)
 
 
2003 (8)
 
 
2002 (88)
 
 
2001 (43)
 
 
2000 (1)
 
 
1995 (1)
 
 
1994 (1)
 

Aktuelle Rezensionen
Name Aktion Gelesen Bewertung
Chandeen : Jutland Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund15452  Populär
Bewertung: 9 von 10
Artwork : Inventario Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund14888  Populär
Bewertung: 8 von 10
Steril : Realism Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund827  Populär
Bewertung: 7 von 10
Crack Of Doom : Washed Out Moon Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund14465  Populär
Bewertung: 9 von 10
Martin Hall : Racing Cars - The Art Dimension Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund14069  Populär
Bewertung: 8 von 10
Carlos Perón : La Salle Blanche Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund25240  Populär
Bewertung: 10 von 10
IAMX : The Alternative Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund14708  Populär
Bewertung: 8 von 10
Insekt : Teenmachine Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund14354  Populär
Bewertung: 7 von 10
Irma Victoria : Memorial: Finest Moments And Famous Last Words Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund633  Populär
Bewertung: 10 von 10
Dismantled : Standard Issue Druckoptimierte Version Schicke diese Kritik an einen Freund12160  Populär
Bewertung: 8 von 10

Zufallsanzeige
Vomito Negro - "Fireball" (Triton)  Populär
(1504 x gelesen)
Irgendwie haben sie den richtigen Durchbruch nie geschafft, obwohl die Vorzeichen nicht schlecht standen.

Die belgischen EBM-Urgesteine Gin Devo und Guy Van Mieghem, der mit Dirk Ivens auch schon in Blok 57 brillierte, begannen ihre Karriere bereits 1983, zur selben Zeit, als andere Größen wie Front 242 oder The Klinik ebenfalls in den Startlöchern steckten.

Trotz einiger respektabler kleiner Hits ("Save The World") und stringenten, energetischen EBM-Alben wie "The New Drug" (1991) oder dem bis dato letzten Werk "Wake Up" (1992) kam das Duo nie über den Geheimtippstatus hinaus.

Das dürfte sich auch mit duesem "Comeback"-Album wenig ändern.

Bereits während der Produktion zerstritten sich Guy Van Mieghem und Gin Devo derart, dass "Fireball" mehr oder weniger als Soloprojekt Van Mieghems bewertet werden muss, da sich Devo während der Aufnahmen nur selten im Studio blicken ließ.

Dabei ist "Fireball" vom Ansatz her nicht uninteressant, dennoch konsequent gescheitert.

Van Mieghem hat tatsächlich versucht, die EBM-Wurzeln mit Trance- und Techno-Elementen zu verbinden - und somit locker diese zwei ja prinzipiell nicht ganz so konträr erscheinende Eckpfeiler zu einer gewagten Melange verknüpft.

Somit hat Van Mieghem die Zeichen der Zeit sehr wohl erkannt, allein mit der Umsetzung hapert es: Die instrumentellen Tracks wie "The City Guard" dokumentieren die wohlmeinende Techno-Gesinnung mit hinlänglich bekannten Preset-Sounds, die die - durchaus positiv empfundene - anachronistische Attitüde dennoch nicht verheimlichen können, wohin die harmlosen Protestsongs "Nuclear Garbage", "Timebomb" und das Titelstück die Symbiose aus alt und neu direkt anstreben.

Unnötig zu erwähnen, dass die hanebüchenen, agitatorischen Texte (besonders peinlich der im Titelstück formulierte Protest gegen Computerspiele) sowie der immer noch recht eindimensionale Gesang Van Mieghems nicht zwangsläufig eine Bereicherung sind.

Dennoch gibt es Highlights: Die drei, konsequenterweise aufeinander folgenden Mixe von "Gaia" bilden das gelungene Herzstück des Albums und sind nicht nur wegen des Titels das perfekte Ergebnis der angestrebten Symbiose; "The Alternative Digital Orchestra Ensemble" mit seinen wohlplatzierten, orchestralen Samples hingegen schließt direkt an das bekannte "Save The World" an - leider 10 Jahre zu spät...

Fazit: Gut gemeint bleibt das Gegenteil von gut - und "Fireball" somit ein Album, dass weder alte Fans noch Neugierige wirklich zufrieden stellen wird. - Ecki Stieg
 
 
 DAC



Woche 22

1 Machine Gun
Portishead
2 Looking Glass
Birthday Massacre
3 Katharsis/Feuer Frei
Nachtmahr
4 Stay With Me
Jesus On Extacy
5 Radioman
State Of The Union
6 Hydra
Iris
7 Swallow
Emilie Autumn
8 Tanzt kaputt was Euch kaputt macht
Straftanz
im Shop
9 Feel The Silence
Elegant Machinery
10 Re:Up
Soman


mehr...

powered by


 Suche

 Rezensionen
Chandeen

Jutland
(15452)


Artwork

Inventario
(14888)


Steril

Realism
(827)


Crack Of Doom

Washed Out Moon
(14465)


Carlos Perón

La Salle Blanche
(25240)


IAMX

The Alternative
(14708)


Insekt

Teenmachine
(14354)


Dismantled

Standard Issue
(12160)